Die Wanderer über dem Nebelmeer

Es ist ein faszinierendes Schauspiel der Natur: wenn der Heidelberger November sich in tiefstem Grau ergeht, eine grau-bleierne Nebelsuppe in den Straßen jegliche Motivation dementorengleich aus den Häusern zieht und einem eigentlich nichts bleibt, als trübselig im Bett zu bleiben. Die wenigen Glücklichen, die sich dem kühlen Charme der Novemberluft ausgesetzt haben und auf die höheren Hügel im Heidelberger Umland gezogen sind, wurden heute um so mehr von diesem Schauspiel der völligen Wettergegensätze belohnt. Hatte es in der Stadt den ganzen Tag lauschige 4°C und eine Sichtweite von 50m, so erfreute man sich ab einer Höhe von etwa 350m ü.N. strahlend blauen Himmel bei 12°C und überraschend warmer Herbstsonne. Und weil man ja mit der Zeit gehen muss: Handyfotos!

20191110_145645

20191110_135550

20191110_135029

20191110_135002(1)