Portraits

Letzten Sonntag bin ich mit zwei Freundinnen in die wilde Weite der ostwestfälischen Prärie ausgeritten und unterwegs hatte ich die Möglichkeit, diese Portraits zu schießen. Nach anfänglichem Schneesturm lieferte das aprilähnliche Wetter schließlich sogar ein wenig Sonnenschein, und machte damit diese Fotos etwas ansehnlicher. Ich kann übrigens nicht reiten, aber ein „Ausritt“ klingt ein wenig cooler, als ein Sonntagnachmittagsspaziergang, wie ich ihn wohl in 50 Jahren noch unternehmen werde.. 🙂
Spaß hat die ganze Geschichte auf jeden Fall gemacht, und ich kanns kaum erwarten, die nächsten Fotos zu schießen!

Der klassische Sonntagnachmittag

Langeweile. Jeder kennt sie, hasst sie und hat ein eigenes Mittel um sie zu bekämpfen. Mein Mittel zur Langeweilebekämpfung heißt Fotografie, ist universal einsetzbar und idealerweise sehr zeitaufwendig.
Als ich zuletzt in Bayern war, hatte mich im Vorfeld ein Freund gefragt, ob ich nicht mal Lust hätte, von ihm gescheite Portraits zu schießen. Praktischerweise ließ sich dadurch die sich anbahnende Langeweile vermeiden und ein Nachmittag mit angenehmen Erlebnissen füllen.
Der Sonntagnachmittag kam also und mein Kumpel und ich luden uns noch ein paar charmante Begleiterinnen ein und schon gings los. Wer Oberbayern kennt, weiß von den vielen schönen Seen, daher war es naheliegend für meine Reisegruppe und mich, den Kochelsee als Ziel anzusteuern.
Das Wetter an jenem Tag war zwar, wie so oft in letzter Zeit, nicht das allerschönste, doch ich hoffte dennoch auf eine schöne Abendstimmung.
Als wir schließlich am See angekommen waren, konnten wir es kaum mehr erwarten, stürmten direkt zum Seeufer, packten die Bikinis aus und stürzten uns in die Fluten…

Am Kochelsee

Am Kochelsee

Am Kochelsee

Am Kochelsee

Am Kochelsee

Am Kochelsee

Collage am Kochelsee

Am Kochelsee

Am Kochelsee

Am Kochelsee

Am Kochelsee